Mitte-Deutschland-Verbindung wird endlich durchgängig elektrifiziert

Zur endgültigen Vereinbarung über die Elektrifizierung der Bahnstrecke zwischen Weimar und Gößnitz erklärt Roberto Kobelt, verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Thüringer Landtag:

„Seit über 20 Jahren haben wir darauf hingearbeitet, dass die Strecke entlang der Thüringer Städtekette auf den Stand der Technik gebracht wird. Nun ist es endlich soweit. Die Zeichen stehen auf grün.

Positiv ist zudem, dass die gesamte Strecke bis zur bereits elektrifizierten Strecke an der Landesgrenze zu Sachsen ausgebaut wird, denn nur so sind Fernverkehre bis nach Chemnitz und darüber hinaus realisierbar.

Jetzt kommt es darauf an, dass die Planungen schnell und effizient angegangen und umgesetzt werden. Denn die Nachteile für Ostthüringen durch den Wegfall der ICE-Verbindungen entlang der Saale müssen ausgeglichen werden. Dazu ist das IC-Kreuz in Jena unabdingbar. Mit der Elektrifizierung wird dies erst technisch realisierbar“, freut sich Roberto Kobelt.

Verwandte Artikel