Platz 1 für Thüringen bei Verkehrs-Ranking

Zum ersten Platz Thüringens beim Bundesländervergleich nachhaltige Mobilität erklärt Roberto Kobelt, Sprecher für Umwelt und Verkehr der Thüringer Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:

„Thüringen ist noch vor Berlin und Rheinland-Pfalz Vorreiter beim Thema nachhaltige Mobilität. Zu diesem Ergebnis kommt ein wissenschaftlicher Ländervergleich, den das Qualitätsforschungsinstitut Quotas im Auftrag von Allianz pro Schiene, BUND und des Deutschen Verkehrssicherheitsrates erstellt hat.

Dies freut uns sehr. Nun gilt es diesen ersten Platz auch zu halten. Denn nur wenn wir die angekündigten Maßnahmen zum nachhaltigen Verkehr nun auch konsequent umsetzen, werden wir unsere Vorreiterposition halten können.

Es ist deshalb außerordentlich wichtig, dass wird die umweltfreundlichen Straßen- und Regionalbahnen mit Finanzmitteln und der Verknüpfung durch den ThüringenTakt weiter fördern und Straßenbaumaßnahmen auf das absolut notwendige Mindestmaß beschränken. Trotz Gegenwind vom Bundesverkehrsministerium und der CDU-geführten Bundesregierung werden wir konsequent auf die Förderung des Umweltverbundes aus Bahn, Bus, Rad- und Fußverkehr setzen.

Verbesserungsbedarf zeigt die Studie darüber hinaus in den Bereichen Verkehrssicherheit und Lärmschutz. Hier wollen wir den Kommunen mehr Rechte geben, um vor Ort entscheiden zu können, wo mit Tempo 30 oder LKW-Fahrverboten die Belastung der Anwohnerinnen und Anwohner gesenkt werden kann.“

Verwandte Artikel