Radkonferenz 2016 am 28. Oktober

Radfahren boomt – auch in Thüringen. Doch die Infrastruktur hinkt noch immer hinterher.
Während das touristische Radwegenetz schon recht gut ausgebaut ist, ist das Alltagsradeln noch immer eher beschwerlich. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN  im Thüringer Landtag haben deshalb fehlenden Radwegekonzepten in den Städten und mangelhaften Verbindungen zwischen den Zentren den Kampf angesagt.
Die Konferenz soll dazu dienen, Beteiligte zu vernetzen und Informationen bereitzustellen, die uns dem beschlossenen Ziel von 15% Radverkehrsanteil zügig näher bringen.

Programm am 28. Oktober 2016 im Landtag:

9:00 Uhr mit Grußwort Dirk Adams (Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen im Thüringer Landtag)

9:10 Uhr: Einführung durch Roberto Kobelt, verkehrspolitischer Sprecher BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Landtagsfraktion Thüringen

9:30 Uhr: Region Münster – Was kann Thüringen von dieser Vorzeigestadt lernen? Dipl.-Ing. Gerhard Joksch, Verkehrsplaner, Münster.

10:15 Uhr: Touristischer Radverkehr in Thüringen. Status und Ausblick –  
Olaf Dirlam, Referent Tourismuspolitik, Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft

10:45 Uhr: “Fahrrad, Bus und Bahn: Verknüpfung braucht Kooperation und Kommunikation” Ein Überblick zu den Entwicklungen der Integration des Fahrrads in den öffentlichen Verkehr. Martin Wilde, Goethe-Universität Frankfurt

11:15 Uhr: Schnell und entspannt unterwegs – wie Elektrofahrräder die Landschaft verändern. Wasilis von Rauch, Mitglied im Bundesvorstand des Verkehrsclubs Deutschland (VCD)

11:45 Uhr: Mittagspause

12:30 Uhr: Langfristige Planung und Umsetzung des Radkonzeptes in Bad Wildungen – Vorbild für Thüringer Mittelstädte?
Robert Hilligus, Verkehrsplaner der Stadt Bad Wildungen

13:00 Uhr: Das Lastenfahrrad als Beitrag zu einem umweltfreundlicheren städtischen Verkehr – Claudia Hille (FH Erfurt)

13:30 Uhr: Radverkehrskonzept Ilm-Kreis: Von der Idee bis zur Umsetzung – Katharina Cherubim (Radverkehrsbeauftrage Ilm-Kreis)

14:00 Uhr: Der lange Weg zu einem Radwegekonzept für Mühlhausen –  ein Erfahrungsbericht – Knut Evers (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Unstrut-Hainich Kreis

14:45 Uhr: Podiumsdiskussion mit den Referent*innen, sowie Friedrich Franke, Vorsitzender des ADFC Thüringen

15:30 Uhr Kleinerer Empfang mit Getränken und Imbiss

16:00 Uhr: Critical Mass mit Besichtigung sehenswerter und neuralgischer Punkte im Erfurter Radwegenetz.

Für eine bessere Planung freuen wir uns über ihre Anmeldungen unter: matthias.schlegel@gruene-fraktion.thueringen.de

Verwandte Artikel